​

Ab 1994 schrieb ich die Geschichten auf, 

die mir von Kindheit an im Kopf herumgeistern.

​

1999 gab es die erste Veröffentlichung: 

„Im Bann des Bernsteins“. 

und es folgten bis 2009: 

„Der Gesang des Einhorns“, 

„Die Artuslinde“, 

„Keltenzauber“ 

und „Die flüsternde Mauer“

Gerade sind Romane und ein Anekdotenbuch über den Hof in Arbeit.

​

Musik höre und mache ich ebenfalls von Kindheit an. 

1991 kaufte ich mir meine erste keltische Harfe und

seit einigen Jahren singe ich keltisch-sprachige, 

sowie Volks- und mittelalterliche Lieder.

Die erste CD habe ich zusammen mit meinem Sohn 2006 aufgenommen: „Rabenklänge und Störtöne“

​

​

Kleider im Mittelalterstil 

nähe ich ebenfalls seit meiner Kindheit. Seit dem habe ich 

mich auf diesem Gebiet weitergebildet und nähe nach wie vor mit Freude. 

Ein Kleid ist für mich wie ein Kunstwerk, wie ein Gemälde. 

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

Zudem fertigte ich Stoffpuppen mit mittelalterlichen Gewändern und Stofftiere. 

Auch mittelalterliche Kleidung für Fashiondolls (kleine Modepuppen), wie Barbie, Momoko, Tonner und andere .

​

​

​

​

​

Vielleicht möchtest du wissen … 

... wie ich lebe? :

Mit 5 Menschen und etwa 130 Tieren auf unserem Tierschutzhof in der Heide. Dort arbeite ich mit und für die Tiere, schreibe die Bücher, wenn ich Zeit habe und nähe die Kleidung. Meine Lesungen umrahme ich mit dem Spiel der keltischen Harfe und dem Singen gälischer, bretonischer, mittelalterlicher und anderer Volkslieder. 

Ich lebe aus Überzeugung vegan und nach dem Leitgedanken:

Wenn ich glücklich sein und ein gutes Leben führen will, dann sorge ich am Besten dafür, dass es anderen auch gut geht. 

zur Seite 1